11.-13. Februar 2015: 6. Deutsch-Indisches Energieforum

Beginn: 11.02.2015
Ende: 13.02.2015
Ort: Neu-Dehli

Das Deutsch-Indische Energieforum (DIEF) wurde von Bundeskanzlerin Dr. Angela
Merkel und dem ehemaligen indischen Premierminister Dr. Manmohan Singh bei der
Hannover-Messe 2006 mit dem Ziel gegründet, den bilateralen Energiedialog zu
vertiefen und energiewirtschaftliche Kooperationen des Privatsektors zu
unterstützen.

Seither besteht mit dem Deutsch-Indischen Energieforum unter Federführung des
Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und des indischen
Energieministeriums (MoP) ein institutionalisierter Dialog zu zentralen Themen
der deutschen und indischen Energiepolitik, darunter Energiesicherheit,
rationelle Energienutzung und die Nutzung erneuerbarer Energien. Unter
hochrangiger Leitung (voraussichtlich Staatssekretäre Rainer Baake (BMWi) und
Pradeep Kumar Sinha (MoP)) wird das Deutsch-Indische Energieforum vom 11. bis
13. Februar 2015 zum nunmehr sechsten Mal in Neu-Delhi stattfinden.

Die hochrangige Steuerungsgruppe FORUM wird am 13. Februar 2015 tagen. Die
thematischen Arbeitsgruppen (Energieeffizienz in fossil befeuerten Kraftwerken,
erneuerbare Energien und nachfrageseitige Energieeffizienz und kohlenstoffarme
Wachstumsstrategien) werden sich im Vorfeld des FORUMs treffen. Es besteht das
gezielte Interesse, Vertretern von Energieunternehmen wieder die Möglichkeit zu
bieten, sich aktiv in den gemeinsamen Diskussionsprozess sowie mit konkreten
Projekten einzubringen. Daher lädt das BMWi herzlich zu den genannten Treffen
ein.

Vor dem Hintergrund, dass Indien Partnerland der Hannover Messe 2015 ist,
könnten durch eine Teilnahme am Energieforum  bereits im Vorfeld der Messe
Kontakte zu indischen Kooperationspartnern hergestellt werden.

Detailliertere Informationen zum Deutsch-Indischen Energieforum folgen bzw.
können der nachfolgend verlinkten IGEF Profile brochure:
http://www.export-erneuerbare.de/EEE/Redaktion/DE/DENA/Downloads/2014_11_13_IGEF.pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Die Veranstaltung wird zusätzlich zu den Terminen der Exportinitiative
Erneuerbare Energien aufgeführt, da sie einen thematischen Bezug zu
Erneuerbare-Energien-Technologien und Auslandsmärkten aufweist.